Terre des hommes Deutschland, Stellungnahme zum 10 Punkte Plan der Europäischen Kommission für Lampedusa

Osnabrück, 18. September 2023

Zum 10 Punkte Plan der Europäischen Kommission für Lampedusa erklärt Sophia Eckert, Expertin für Asyl und Migration der Kinderrechtsorganisation Terre des hommes: »Der gestern von #EU #Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen vorgeschlagene 10 Punkte Plan, mit dem die EU auf die drastisch ansteigenden #Flüchtlingszahlen auf #Lampedusa reagieren will, ist ein Manifest der europäischen Abschottungspolitik, das Grenzschutz und Abwehr von #Schutzsuchenden über den Schutz von Menschen stellt. Was dabei besonders auffällt: Mit keinem Wort werden #Maßnahmen erwähnt, um den Schutz und das Wohl von #Kindern und anderen besonders gefährdeten Gruppen sicherzustellen und ihre grundlegenden Rechte zu wahren. Die katastrophalen Unterbringungszustände im überfüllten Lager auf Lampedusa sind unhaltbar, auch und insbesondere für Kinder. Wir fordern eine zügige und an den Bedarfen der Schutzsuchenden orientierte, sofortige Verteilung von Lampedusa in die Länder der EU. Das bedeutet auch die Wiederaufnahme des freiwilligen Solidaritäts Mechanismus' zur Aufnahme von Schutzsuchenden aus #Italien in #Deutschland